Port Miejski
Aktivitäten,  Alternative & Hipster,  In Breslau,  Orte,  Sehenswürdigkeiten

Die 10 besten Hipster Aktivitäten – alternatives Breslau

⇨ Reiselektüre für die Wunschliste? Hier zu den Breslau-Reiseführern bei Amazon.de - inklusive unserem eigenen, der am 13. November erscheinen wird! ⇦

Hier verraten wir euch die Geheimnisse des alternativen Breslaus, die ihr wirklich sehen solltet. Da wir selbst nicht nur in Breslau leben, sondern auch Teilzeit-Hipster sind, kennen wir die Stadt von vielen Seiten. Diese Empfehlungen werdet ihr wohl nicht unbedingt in Reiseführern finden!

Darum ist unsere Liste der Aktivitäten in Hipster Breslau eigentlich auch nur eine Liste mit unseren Lieblingsplätzen im heutigen Wroclaw. Wenn wir mal selbst gerade nicht unterwegs sind, verbringen wir die meiste Zeit eher in den alternativen Ecken von Breslau. Und jetzt, lasst uns gemeinsam das Hipsterleben erkunden!

Eine letzte Anmerkung. Keine Panik, falls ihr lieber die klassischen Dinge in Breslau sehen und erleben wollt. Auch diese stellen wir euch vor, allerdings in unserem Artikel über die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Breslau.

1. Erkundet den Stadthafen Port Miejski

Der Stadthafen Port Miejski in Breslau wurde von 1897-1901 gebaut. Allerdings ist heute die meiste Infrastruktur nicht mehr funktionstüchtig und ausschliesslich die Bahnstrecke ist noch in Betrieb. Ihr werdet dort nur noch ein paar kleinere Firmen finden, die von hier ihr Geschäft betreiben.

Die Schiffe, die in diesem Bereich der Oder fahren, sind hauptsächlich verantwortlich für den Transport von Kohle. °Diese wird für den Betrieb des nahegelegenen Kraftwerkes benötigt. Der meiste Schiffsverkehr auf der Oder um Breslau wird heute durch den Umgehungskanal abgewickelt. Ihr findet auch ein paar Förderbänder für die Kohle, welche geradezu danach schreien, fotografiert zu werden 😉

port miejski breslau

Ihr könnt euch im Hafengelände frei bewegen, zumindestens hatten wir nie Probleme. Gelegentlich haben wir auch andere Fotografen getroffen. Nicht nur für diese ist es der perfekte Ort in Breslau, sondern auch für Instagrammer. Die verlassenen Gebäude, aber auch die industrielle und urbane Stimmung ist einmalig.

Am einfachsten fahrt ihr mit der Straßenbahn zur Station Kleczkowska. Alternativ nehmt ihr aus dem Stadtzentrum ungefähr eine halbe Stunde Fussweg in Kauf.

2. Craft na Manhattanie

Direkt im Herzen des Studentenviertels Grunwald und direkt vor den „Manhattan Hochhäusern“ findet ihr dieses kleine Geheimnis vom alternativen Breslau.Hipster in Breslau
Vor einiger Zeit haben einige Leute damit angefangen, plötzlich einen Streed-Food-Truck aufzustellen. Und genau damit beginnt die Geschichte von „Craft na Manhattanie“. Als wir letztes Mal dort waren, konnten wir zwei unserer Lieblingstrucks finden.

Es handelt sich dabei um „Panczo“ mit Tex-Mex-Küche und „Osiem Misek“ mit asiatisch-polnischer Fusionküche. Vielleicht kennt ihr die schon aus unserem Artikel über das beste Street-Food in Breslau? Aber mit Abstand am wichtigsten ist natürlich der Craft-Beer-Truck von Kontynuacja.

Covid-Update vom September 2020: Aktuell gibt es den Street-Food-Markt dort nicht, daher empfehlen wir euch einen Besuch am Bahndamm (Nasyp), welcher ebenfalls jenseits der üblichen Touristenrouten liegt – mehr Infos hier.

Direkt im Hintergrund findet ihr noch einen der coolsten Hipster-Vintage-Läden in Breslau. Lasst also besser noch etwas Platz in eurem Gepäck 🙂

Um hier etwas Zeit zu verbringen, fahrt ihr am besten zur Strassenbahnstation „most Grunwaldzki“. Auch Laufen aus der Altstadt von Breslau ist eine gute Option und dauert kaum länger als eine halbe Stunde.

Direkt vor dem „Manhattan Hochhaus“ findet ihr Craft na Manhattanie ziemlich schnell. Oder ihr klickt einfach hier um direkt zu Craft na Manhattanie zu navigieren.

3. Besucht die „verrückten“ Museen mit zeitgenössischer Kunst

Museen in Breslau PolenEs gibt wirklich viele coole Museen in Breslau, aber wir müssen bei zweien davon auf euren Besuch bestehen.

Diese haben immer extrem interessante und aussergewöhnliche zeitgenössische Kunst in den Ausstellungen. Dort findet ihr auch oft sehr kontroverse Stücke. Falls ihr Fans davon seid, werdet ihr beide lieben.

Aber wir schicken euch dort nicht nur wegen dem Inhalt hin. Auch die Gebäude sind beide geprägt von einer sehr besonderen Architektur. Schon alleine deshalb sind beide Museen absolute Sehenswürdigkeiten in Breslau.

MWW – Wroclaw Contemporary Museum

Das erste ist das Wroclaw Contemporary Museum („Muzeum Wpolczesne“) am Plac Strzegomski 2a. Dieses befindet sich in einem ehemaligen Bunker.

Der Zug in den Himmel BreslauWenn ihr einen riesigen Zug seht, der direkt aus der Erde in Richtung Himmel fährt, dann seid ihr richtig. Dieser Zug in den Himmel ist tatsächlich das größte öffentliche Kunstwerk in Polen. Und es wiegt gerade einmal 90 Tonnen. Und im Museum selbst findet ihr 100%ig ein paar verstörende Dinge. Wir haben uns ehrlich gesagt nicht getraut, Fotos davon hochzuladen. Aber bei einem Besuch findet ihr sicher heraus, warum… 😉 Hier auf der offiziellen Website findet ihr Informationen zu aktuellen Ausstellungen.

Wenn ihr nach Breslau fliegt und per Taxi in die Stadt fahrt, dann ist das MWW auf dem Weg. Es ist sehr schwer, den riesigen Zug zu übersehen.

Nach dem Besuch könnt ihr einen Kaffee auf der Dachterrasse geniessen. Das Café kann man auch ohne ein Museumsticket besuchen und die Aussicht von dort oben ist einfach nur toll.

Der Vier-Kuppel-Pavillon

Das zweite Museum mit zeitgenössischer Kunst welches wir empfehlen, ist das Museum der Contemporary Art. Ein alternativer Name ist der Vier-Kuppel-Pavillon, im polnischen Original „Pawilon Czterech Kopuł“. Das Gebäude hat, wie ihr vermutlich schon erraten habt, vier Kuppeln. Und ganz bestimmt ist dieses genau so interessant wie die Ausstellungen selbst. Wir lieben das natürliche Licht, welches durch das Dach hineinfällt.

Ihr könnt dieses wunderbare Stück Architektur in Wystawowa 1 finden, direkt neben der Jahrhunderthalle. Eines der Highlights ist die dauerhafte Austellung von Magdalena Abakanowicz, welche auch im Bild zu sehen ist. Abgesehen von ihren Kunstwerken findet ihr natürlich auch viele Stücke von weiteren international bekannten Künstlern.

Schaut auch mal auf der offiziellen Homepage für aktuelle Informationen vorbei. 

Spiele aus der Vergangenheit: Games & Computers of the past era

Wir haben eine weitere Sache zu empfehlen, auch wenn es sich nicht wirklich um ein zeitgenössisches Museum handelt. In Breslau gibt es das Museum der Spiele und Computer aus einer vergangenen Zeit. Dieses ist wirklich einzigartig und gut versteckt. Etwas ähnliches haben wir bisher noch in keiner anderen Stadt gefunden.

Dort könnt ihr alles von klassischen Pinball-Automaten über Nintendo, Sega, alte MS-DOS Spiele, Apple, Commodore 64, Rennsimulatoren und viel mehr finden. Es ist recht einfach, hier mehrere Stunden mit den simplen und doch tollen Spielen der Vergangenheit zu verbringen.

Hier geht es zur englischsprachigen Homepage und falls ihr direkt dorthin navigieren wollt, klickt einfach hier.

Ewa spielt im Museum in Breslau

4. Geniesst das Leben aus der Strandbar

Strandbar in BreslauIhr habt noch nicht von den ganzen Stränden in Breslau gehört? Dachtet ihr, das heutige Wroclaw hat kein Meer vor der Haustüre? Ihr habt Recht und doch Unrecht zugleich! Breslau ist vermutlich nicht der beste Startpunkt um Ozeane zu überqueren, aber dennoch haben wir die Oder!

Normalerweise startet die Strandbar-Saison im späten April und endet im Oktober. Jeden Sommer sind zahlreiche Strandbars geöffnet, wo ihr wahnsinnig viele Dinge unternehmen könnt. Wie wäre es mit Yoga? Oder Sandburgen bauen? Vielleicht kostenlose Konzerte? Oder einfach nur mit Freunden ein paar leckere Cocktails trinken? Vor allem aber bringt ein Sonnenuntergang hier ein absolutes Urlaubsfeeling mit sich.

Natürlich haben wir auch eine kleine Liste mit unseren Lieblings-Strandbars zusammengestellt, hier entlang bitte. Und falls ihr die klassischen Pubs in der Stadt bevorzugt, haben wir für alle Nachtschwärmer ebenfalls unsere Lieblingskneipen in Breslau hier für euch aufgelistet.

5. Schaut euch das hässlichste Gebäude in Breslau an

Solpol Gebäude in BreslauDesignt von dem polnischen Architekten Wojciech Jarząbek,  das zweifellos hässlichste Gebäude in Breslau wartet in der ul. Świdnicka 21-23 auf euch. Es trägt den Namen Solpol und war einst ein Kaufhaus.

Tatsächlich hat der Architekt gerade einmal eine Woche benötigt, um Pläne für dieses Kunstwerk zu erstellen. Aber wenn ihr glaubt, dass dies ein Rekord ist, solltet ihr ebenfalls wissen, dass es in 114 Tagen gebaut wurde. Vergleicht das mal mit unserem Flughafen in Berlin…

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, aber irgendwie vereinigt dieses Gebäude die Breslauer. Wir haben jedenfalls noch niemand mit einer anderen Meinung zum hässlichsten Gebäude in Breslau getroffen. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass alle der gleichen Meinung sind.

In den vergangenen Jahren wurden mehrfach Versuche unternommen, das Solpol unter Denkmalschutz zu stellen. Natürlich mit der Begründung dieser einzigartigen Architektur… Auf der anderen Seite gibt es aber auch Diskussionen, das Gebäude einfach dem Erdboden gleich zu machen. Der letzte Stand der Dinge ist, dass der Denkmalschutz abgelehnt wurde. Es steht aber noch 🙂

Nun dürft ihr euer eigenes Urteil treffen!

6. Nehmt euch ein Kajak und erkundet Breslau vom Wasser

kayakverleih in BreslauVon Leuten, die Kanus und Kajaks lieben, könnt ihr natürlich mindestens eine Empfehlung zum Thema Kajak in Breslau erwarten 😉 Aber ganz ehrlich, auch wenn ihr noch nie gepaddelt seid, solltet ihr der ganzen Sache in Breslau eine Chance geben!

Warum? Weil es eure Perspektive auf eine Stadt einfach um eine neue Dimension erweitert. Ihr seht Dinge und Orte, die ihr sonst niemand sehen könntet. Und das gilt insbesondere für Breslau als die Stadt der Brücken. Unser wunderschönes Foto hier wurde direkt in der Innenstadt aufgenommen und macht euch hoffentlich neugierig auf mehr.

Es gibt zahlreiche Optionen in Breslau um Kajaks oder Kanus zu mieten. Wir empfehlen euch hier die zwei besten.

Die erste mit dem Namen „Przystań Zwierzyniecka“ befindet sich direkt am Zoo. Hier könnt ihr ausserdem noch Tretboote mieten. Für einen romantischen Trip im Schwan ist dies also die perfekte Wahl.

Die zweite Option „Zatoka Gondoli“, ist direkt im Zentrum und bei Jana Ewangelisty Purkyniego 9 zu finden.

Wo sollte ich in Breslau ein Kajak mieten?

Vom Zoo habt ihr definitiv etwas mehr Natur auf dem Weg. Von der Station Zatoka Gondoli hingegen könnt mehr das urbane Umfeld erleben. Auch führt euch die Reise dort zu der wohl berühmtesten Brücke in Breslau, der „Most Grunwaldzki“. Weiterhin könnt ihr das einzige Hausboot in Breslau auf dem Nebenfluss Oława sehen.

Für blutige Beginner empfehlen wir aber eher die Zoo-Option. Dort gibt es nämlich kein regulären Bootsverkehr und ihr kommt euch nicht mit Touristenbooten in die Quere. Vor allem die versteckten Graffitis unter einigen Brücken sind wirklich sehenswert! Und ein weiterer Vorteil ist, dass die ZaZoo-Strandbar direkt nebenan ist. Dort könnt ihr nach der Tour auf dem Wasser dann ganz entspannt noch ein Bierchen trinken. Wir haben auch von Leuten gehört, die Strandbar-Hopping per Kajak machen, aber natürlich nur mit nicht alkoholischen Getränken 😉

7. Besucht die polnische Poster Gallerie

Poster und Polen, beides fängt nicht nur mit dem gleichen Buchstaben an. Es gibt eine viel stärkere Verbindung als ihr euch vorstellen könnt.
Während des Kommunismus waren die meisten Filme aus dem Westen in Polen nicht verfügbar. Einige wurden viele, viele Jahre später veröffentlicht. Weiterhin war damals die Filmindustrie natürlich auch noch nicht so globalisiert wie heute. Das ist bloß ein weiterer Grund, warum polnische Künstler angefangen haben, ihre eigenen Poster für den lokalen Markt zu erstellen.

Auch war es üblich, dass die Künstler keinen blassen Schimmer davon hatten, worum es in dem Film überhaupt ging. Diese wurden nur gefragt, mal eben ein Poster basierend auf dem Filmtitel zu erstellen. Zusätzlich waren diese Titel auch noch leicht abweichend. Als Beispiel wurde Terminator mit dem Titel „Der elektronische Mörder“ veröffentlicht. Stellt euch mal vor, dass ausschliesslich auf dieser Information basierend Poster erstellt wurden.

Aber dennoch ist die Posterkultur nicht nur auf Filme beschränkt. Polen hat viele berühmte Posterkünstler, wobei Ryszard Kaja einer von den bekannteren ist. Ihr findet ein paar seiner Kunstwerke im Bild.

Polish Polster gallery
Wo kann ich die polnischen Poster in Breslau sehen?

Wir empfehlen euch zwei Orte, an denen ihr die polnische Polsterkultur erleben könnt. Auch falls ihr zuhause an den Wänden kein Platz mehr haben solltet, keine Sorge! Fast alle könnt ihr auch als Postkarte kaufen. Glaubt uns, die sind viel viel cooler als die langweiligen Standardpostkarten.

#1 ist die „Polish Poster Gallery” an der ul. Św. Mikołaja 54/55 

#2 ist das alternative Programmkino “Nowe Horyzonty”. Das ist tatsächlich soooo viel mehr als nur ein Kino und unter folgender Adresse zu finden: Kazimierza Wielkiego 19a/21

Beide sind fussläufig aus der Altstadt zu erreichen und befinden sich direkt im Vier Tempel Viertel.

8. Besucht die Brauerei Stu Mostów und verliert euch in der Craft-Bier-Szene

In den vergangenen Jahren hat sich nicht nur Breslau, sondern Polen insgesamt einen Namen in der Craft-Bier-Szene gemacht. Ihr findet hier nun viele interessante Experimente, aber auch einen hohen Standard an eher traditionellen Bieren. Mikrobrauereien sind in Polen sehr beliebt und gerade das heutige Wroclaw ist ein Hotspot für diese. Selbst auf unserem letzten Trip nach Dublin haben wir dort zufällig im ersten Pub eine Sorte aus Breslau gefunden.

Craftbier in Breslau

Daher ist es ein absolutes MUSS, einige von den Bars mit Craft Bier zu besuchen. Die sicher einzigartigste (im positiven Sinne) davon ist Browar Stu Mostów. Wörtlich bedeutet dies „die Brauerei der Hundert Brücken“. Das ist natürlich eine Liebeserklärung an Breslau, welches oft auch als Venedig des Nordens (oder auch Venedig des Ostens) bezeichnet wird.

Neben dem selbst gebrauten Bier könnt ihr auch eine riesige Auswahl an importiertem Craft-Bier testen. Von der Bar aus habt ihr einen tollen Einblick in den Produktionsprozess wie im Bild zu erkennen ist. In 2016 kam sogar das “Worlds Best Beer” von hier.

Die Küche ist ausserdem wirklich ausgezeichnet und schon alleine den Besuch wert. Wir empfehlen in jedem Fall mit der Malz-Brezel zu starten. Auch vom wechselnden Menü könnt ihr nichts falsches bestellen.

Die Lage (Jana Długosza 2) ist zwar etwas weiter draussen, aber immer nur eine kurze Fahrt mit der Straßenbahn entfernt. Alternativ, können wir einen Spaziergang entlang der Oder empfehlen. Dieser kann euch auf dem Weg durch das Hipsterviertel Nadodrze führen. Auch eine Strandbar liegt auf auf dem Weg…

Craft Beer in der Altstadt von Breslau

Falls ihr lieber in der Altstadt bleiben wollt, ist das auch kein Problem. Wir empfehlen euch folgende Craft-Bier-Bars in Breslau:

Mehr Informationen findet ihr in unserem Artikel über die besten Kneipen für Craftbier in Breslau.

Vielleicht seid ihr auf den Geschmack gekommen und wollt eine professionelle Bier-Tour in Breslau machen? Dann schaut mal hier für die besten Angebote vorbei.

9. Macht einen Graffiti-Spaziergang durch Nadodrze

Street Art in Nadodrze Breslau WroclawNadodrze (zu deutschen Zeiten „Odertor“) war früher eines der gefährlichsten Viertel in Breslau. Dies ist aber schon lange Zeit her. Gentrifikation stoppt auch nicht in Polen und hat das Viertel in den coolsten und künstlerischen Teil von Breslau verwandelt.

Hier gibt es viele kleine Gallerien zu sehen, aber wir sind auch von den Workshops begeistert. Ihr könnt hier so viele Dinge lernen, zum Beispiel alte Möbel wieder aufzupolieren. Aber auch die Graffitikunst ist erwähnenswert, da es hier die tollste Street Art in Breslau zu sehen gibt. Im Bild seht ihr ein Kunstwerk, welches zwei Fenster als Augen integriert hat. Je nach Tageszeit wirkt es komplett unterschiedlich.

Nadodrze ist aber nicht nur so cool wegen der ganzen Street Art, sondern ebenfalls wegen den deutschen Spuren. In keinem anderen Stadtteil in Breslau werdet ihr so viel Geschichte erleben können. An vielen Gebäuden blättert die Farbe etwas ab und bringt deutsche Zeichen aus Vorkriegszeiten wieder zum Vorschein. Unter dem Link verbirgt sich ein Stadtspaziergang mit einem Überblick über die historischen Schilder und Zeichen.

Findet hier mehr über Nadodrze heraus, und lasst euch davon überzeugen, dass Nadodrze der beste Stadtteil von Breslau ist! Auch einige der besten Cafés in Breslau befinden sich dort.

Auch alternative Walking Tours werden angeboten, falls ihr Interesse an einer geführten Tour habt. Die besten Preise für eine alternative Tour gibt es hier online.

10. Besucht die Neon Side Gallerie und nehmt an zahlreichen kostenlosen Kulturevents teil

Die Neongalerie in BreslauLasst uns mit der Neon-Gallerie beginnen. Diese ist ein verstecktes Juwel in Breslau, wenn auch nicht mehr ganz unbekannt. In einem Hinterhof gelegen, dient diese als Friedhof für alte Neonreklame.

Für viele Jahre hat hier die Firma „Reklama“ ihren Hauptsitz gehabt. Diese hat Neonschilder hergestellt, aber dennoch gibt es keinen direkten Zusammenhang zur heutigen Sammlung.

In 2005 hat Tomasz Kosmalski als privater Sammler das erste Neonschild aufgegangen und damit den Grundstein zur heutigen Sammlung gelegt.

Ihr findet diesen einzigartigen Ort im Hinterhof Ruska 46c. Das ganze ist wieder total zentral gelegen, nur 5-10 Minuten Fussweg aus der Altstadt, direkt im Herzen des Vier Tempel Viertels.

Zahlreiche kostenlose Kulturveranstaltungen

Nicht nur in der Neon-Gallerie, sondern in ganz Breslau könnt ihr zahlreiche kostenlose Kulturveranstaltungen erleben. Darum solltet ihr in jedem Fall vor eurem Besuch in Breslau checken, was es in dieser Zeit für Veranstaltungen gibt.

Nur als Beispiel, direkt in der Neon-Gallerie wird jeden Dienstag eine kostenlose Comedy-Show mit dem Titel „Open Mic Show“ in Englisch veranstaltet. Wenn ihr also mutig genug seid, dann findet ihr euch sogar selbst auf der Bühne wieder. Aber auch falls nicht, macht es Spass, den aufstrebenden Comedians zuzuhören. Mehr Informationen dazu findet ihr auf der Homepage von World-Wide Comedy.

Wir empfehlen euch euch zu prüfen, ob Sofar Sounds gerade mal wieder ein geheimes Konzert in einer aussergewöhnlichen Location organisiert. Ihr müsst euch dort um Tickets bewerben. Falls ihr in der Verlosung gewinnt, erhaltet ihr am Vortag eine Mail mit der geheimen Location.

Ihr solltet euch auch in jedem Fall eine Kopie des lokalen Kulturmagazins besorgen. Dies erscheint jeden Monat und enthält alle Termine, Ausstellungen, Events, Konzerte und noch viel mehr. In den meisten Cafés liegt es kostenlos aus. Aber vor eurem Wochenende in Breslau ist es wohl einfacher, dieses herunterzuladen. Dazu könnt ihr hier klicken.

11. Erkundet einen wirklich lokalen Flohmarkt

Wir haben gelogen! Eigentlich wollten wir euch ja nur die 10 besten alternativen Dinge in Breslau zeigen. Allerdings waren wir letztens auf dem “Świebodzki”-Markt und konnten nicht widerstehen, diesen hier noch als Nummer 11 zu ergänzen. 

Jeden Sonntag von 6 Uhr morgens bis ca. 15 Uhr Nachmittags könnt ihr unter Robotnicza 2 einen wirklich lokalen Markt erkunden. Das besondere ist, dass dieser in einem stillgelegten Bahnhof beginnt und sich dann noch über einen Kilometer weit auf den Bahngleisen streckt. Je weiter ihr entlangstöbert, werdet ihr irgendwann merken, dass ihr den offiziellen Teil verlassen habt. Am Ende verkaufen einfache Privatleute ihren Krams auf den Gleisen. 

Ihr könnt hier alles von Kleidung, Obst und Gemüse, Möbeln über Bücher bis hin zu teilweise sehr skurrilen Dingen finden. Die Preise hier sind extrem günstig, und dies ist mit Sicherheit auch einer der Gründe, warum der Markt so beliebt unter den Einwohnern von Breslau ist.

Falls ihr lokale Märkte mögt, dann haben wir noch ein paar weitere für euch herausgesucht. Hier findet hier unseren Beitrag zu den besten lokalen Märkten in Breslau – inklusive Frühstück, welches direkt von der Farm auf den Teller kommt.

Wir sind davon überzeugt, dass ihr die 10 besten Hipster Aktivitäten im heutigen Wroclaw genau so liebt wie wir das tun. Es lohnt sich einfach so sehr, das alternative Breslau zu erkunden. Falls ihr lieber die “klassischen” besten Sehenswürdigkeiten in Breslau sehen wollt, klickt hier.

Ihr wollt einen Trip nach Breslau planen? Dann schaut doch mal hier nach unserem Planungsguide für einen Trip, mit den günstigsten Deals, allen Möglichkeiten zur Anreise und unseren Hotelempfehlungen.

Habt ihr ebenfalls schon unseren Stadtspaziergang durch Nadodrze gesehen? Hier findet ihr eine Karte von Nadodrze mit den noch sichtbaren deutschen Spuren.

Und wer eine geführte Tour bevorzugt, findet hier die besten alternativen Angebote.

Habt ihr Kommentare oder Anregungen zu diesem Artikel? Wir würden uns freuen, wenn ihr uns und anderen Besuchern helft, indem ihr unten eure Kommentare hinterlasst!

Ein Kommentar

  • Julia Beatrice

    Liebe Ewa, lieber Mirko,

    geniale Insider-Tipps habt ihr auf eurer Seite! Definitiv werden wir einige davon umsetzen, wenn wir im April Breslau und Umgebung besuchen.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie wäre es mit einem kostenlosen Stadtplan?

Wenn ihr euch für unseren Newsletter anmeldet, dann bekommt ihr automatisch und vollkommen kostenlos einen tollen Stadtplan hinzu! Dort haben wir die coolsten Orte zusammengestellt, und da es sich um eine Google Maps Karte handelt, ist diese auch immer aktuell!

City Map of Wroclaw