A trip from Wroclaw to the Jelenia Góra Castle Valley in Lower Silesia
Aktivitäten,  In der Umgebung

Ein Ausflug von Breslau ins Hirschberger Tal der Schlösser und Paläste (Niederschlesien)

⇨ Hinweis: Derzeit gibt es für den Sommer 2021 extrem gute Hotelschnäppchen ab nur 30 EUR pro Nacht - natürlich stornierbar und erst bezahlbar bei Anreise, risikofrei! Hier klicken für einen Preisvergleich! ⇦

Wusstet ihr, dass es ganz in der Nähe von Breslau die höchste Schlossdichte in Europa gibt? Natürlich sprechen wir hier vom Hirschberger Tal rund um Jelenia Góra! Die hügelige Landschaft dort ist einfach atemberaubend und zusätzlich befinden sich dort auch noch die schönsten Schlösser in Niederschlesien!

Das ist natürlich ein offensichtlicher Grund, warum sich vor vielen Jahren so viele Adelsfamilien dort niedergelassen haben und ihre imposanten “Häuser” in diesem Landstrich von Niederschlesien erbaut haben. Heute nehmen wir euch auf einen Ausflug zum Schloss-Hopping mit, denn das beste ist: Die Schlösser und Paläste sind oft gerade mal 10 Autominuten voneinander entfernt.

Von Breslau ins Hirschberger Tal der Schlösser braucht ihr bloß knapp zwei Stunden. Hier haben wir unsere Favoriten ausgewählt, natürlich gibt es noch viele weitere. Auch viele Fotos haben wir wieder bei unserem Ausflug im August 2020 gemacht, und natürlich teilen wir auch diese hier mit euch!

1. Schloss Schildau (Pałac Wojanów)

Schloss Schildau im Hirschberger Tal

Wir beginnen unseren Schlosstrip direkt mit einem der größten und beeindruckendsten Schlösser – dem Schloss Schildau! Die Ursprünge gehen ins 13. Jahrhundert zurück und heute ist es in perfektem Zustand, aber dies war nicht immer so.

Nach dem Krieg wurde es zunächst von der Regierung genutzt, später war es dem Verfall ausgesetzt und wurde zur Ruine. In 1995 hat ein privater Investor übernommen, aber auch die Restaurierung war nicht einfach, denn in 2002 brach ein großes Feuer aus. Erst seit 2007 ist das Schloss als Hotel und Veranstaltungsort offen.

Wir haben hier übernachtet und es als “Basislager” für die weitere Reise im Tal der Schlösser genutzt. Eine einmalige Gelegenheit, in einem Schlossturm zu schlafen, und das für einen recht guten Preis!

Eine tolle Umgebung, ein schöner Park und auch die Sterne sind hier gut sichtbar. Mehr Informationen und auch aktuelle Preise hier.

2. Schloss Lomnitz (Pałac Łomnica)

Nur 500m vom Schloss Schildau entfernt findet sich bereits das nächste: Das Schloss Lomnitz. Die Geschichte ist ähnlich, aber dieses hat Wurzeln als Rittergut. Nach dem Krieg wurde es als Schule genutzt und später verfiel es ebenfalls.

Interessant hier ist auch, dass es in 1991 von einem Nachkommen der ursprünglichen Besitzer (vor dem Zweiten Weltkrieg) gekauft wurde um die Restaurierung zu starten.

Heute ist es nicht nur ein Hotel, sondern beheimatet ebenfalls ein Museum und den Verein zur Pflege schlesischer Kunst und Kultur.

Eines unserer persönlichen Highlights war das Fachwerk-Bethaus (im dritten Bild), welches ursprünglich in Schönwaldau (Rząśnik) stand. Dieses wurde mit Hilfe von privaten Spenden neben dem Schloss wieder aufgebaut. Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

Wir brauchen glaube ich kaum zu erwähnen, dass jedes Schloss und jeder Palast hier einen wundervollen Garten hat… Schaut einfach selbst auf den Bildern! Auch einen kleinen Laden mit regionalen Produkten gibt es hier. Und falls ihr das Schloss Schildau besucht, dann solltet ihr Lomnitz auf keinen Fall verpassen, ihr könnt am Abend ganz gemütlich zu Fuß dorthin laufen.

Falls ihr hier in etwas intimerer Atmosphäre übernachten wollt, findet ihr hier die aktuellen Verfügbarkeiten (oft ausgebucht) und auch Preise.

3. Schloss Boberstein (Pałac Bobrów)

Boberstein ist ein verträumtes Schloss, welches direkt neben dem Fluss in eine wunderschöne Landschaft eingebunden ist. Nur 5 Minuten entfernt von den beiden vorherigen, aber leider derzeit nicht öffentlich zugänglich.

Die Geschichte ist ähnlich wie bei den vorherigen, aber wie erkennbar ist, wird gerade fleissig restauriert. Wir können kaum auf die Fertigstellung warten – die Umgebung ist ein Traum!

P.S. Versucht es erst gar nicht, es gibt Security 😉

4. Schloss Fischbach (Zamek Karpniki)

Das Schloss Fischbach ist wieder ganz anders als die bisherigen, da es komplett von Wasser umgeben ist. Nicht nur die zahlreichen Enten finden das gut – wir lieben es ebenfalls!

Die Geschichte reicht hier ins 14. Jahrhundert zurück und schon wieder ist das, was wir heute sehen dürfen recht neu. In 2009 war nur ein verfallenes Gebäude zu sehen…  

Nachdem auch hier private Investoren aktiv waren, sind seit 2014 nun Gäste in den historischen Räumen willkommen.

5. Schloss Buchwald (Pałac Bukowiec)

Vermutlich nicht das beeindruckendste Schloss, aber dennoch einen Besuch wert. 

Warum? Es gehört zu einer musikalischen Einrichtung und als wir ankamen, waren wir plötzlich in der Mitte einer Opernprobe. 

Auch scheint es hier tolle Möglichkeiten zum Wandern zu geben, aber wir haben uns dieses Mal auf die Schlösser fokussiert….

6. Schloss Arnsdorf (Pałac Miłków)

Das Schloss Arnsdorf hat heute eine besondere Verbindung mit Breslau. Vielleicht kennt ihr die Spiż-Brauerei vom Breslauer Marktplatz? 

Bogdan Spiż hat in 1992 die Brauerei gegründet, nach großartigem Erfolg kam dann direkt die Expansion und in 1996 wurde das Anwesen vom Schloss Arnsdorf übernommen und zum Hotel umfunktioniert.

Ihr könnt dort nicht nur übernachten, sondern auch gutes Bier bekommen… Hier entlang für weitere Informationen und aktuelle Preise.

7. Schloss Stonsdorf (Pałac Staniszów)

Das Schloss Stonsdorf ist ein weiterer Stop, den wir wirklich super fanden. Falls ihr etwas Erholung braucht, findet ihr diese sicher im Spa-Bereich des Hotels. Auch die Lage ist ruhig und toll.

Das Schloss ist mit Blättern bedeckt, unsere Fotos stammen aus dem August und wir können uns nur vorstellen, wie romantisch und schön es im September sein muss, wenn die Farben langsam in Richtung Orange-Rot wechseln.

Die Geschichte reicht hier ins 16. Jahrhundert zurück und ihr vermutet es bereits… Verfall nach dem Zweiten Weltkrieg, dann Renovierung und nun… Hotel!

Wir hatten Kaffee und Limonade im Garten und konnten uns dort wunderbar entspannen. Der Blick auf den Teich und den Spa-Bereich hilft dabei sicher ungemein.

Falls ihr hier übernachten wollt, gibt es hier den Preisvergleich aller bekannten Buchungsportale bei TripAdvisor.

P.S. Auch der berühmte Likör “Stonsdorfer” stammt von hier…

Schloss Stonsdorf im Hirschberger Tal

8. Schloss Wernersdorf (Pałac Pakoszów)

Nunja, das passiert, wenn man sich nicht gut genug vorbereitet… Wir wollten das Schloss Wernersdorf besuchen, aber leider sind Tagesbesucher nicht erwünscht. 

Alles was wir vor Ort bekommen haben, ist der Blick vom Foto, welcher definitiv neugierig macht. Wir müssen also eines Tages als Hotelgäste wiederkommen…

Falls ihr das Schloss Wernersdorf sehen wollt (Übernachtung!), dann hier entlang für die Abfrage von Verfügbarkeit und Preis.

9. Kynastburg (Zamek Chojnik)

Wir müssen zugeben, dass wir dieses Mal recht faul waren und nicht auf diese Burg mit Geschichte bis ins 13. Jahrhundert heraufgestiegen sind.

Aber zum Glück hat Ewa noch alte Fotos gefunden, sicherlich hat sich nicht viel verändert 😉 Es braucht ungefähr 40 Minuten für den Aufstieg. 

Wir haben uns stattdessen einen Snack im Restaurant AQUAKultura gegönnt, wo es leckeren Fisch gibt. Und auch die Aussicht auf die Berge und den kleinen See ist super!

10. Schloss Paulinum (Pałac Paulinum)

Eines der letzten Schlösser während unseres Ausflugs im Hirschberger Tal war das Schloss Paulinum. Die Geschichte geht hier ins 17. Jahrhundert zurück und tatsächlich hat ein Breslauer Architekt (Karl Grosser) es im frühen 20. Jahrhundert modernisiert. 

Zu düsteren Zeiten in der Vergangenheit hat die NSDAP es als Schulungszentrum genutzt und seit 2002 ist es geöffnet als… Hotel! Die Besonderheit hier: Im Vergleich zu den meisten anderen Schlössern und Palästen ist Großteil der Einrichtung hier noch Original.

Vermutlich ist dies auch die beste Gelegenheit in einem Schloss zu übernachten, wenn ihr kein Auto verfügbar habt. Theoretisch könnt ihr sogar aus Hirschberg (Jelenia Góra) laufen…

Und hier zum Preisvergleich für eure individuellen Reisedaten im Schloss Paulinum.

11. Bonus: Burg Tzschocha (Zamek Czocha)

Hier kommt unser Bonustipp, der nicht mehr direkt im Hirschberger Tal der Schlösser liegt. Aber falls ihr Richtung Görlitz (mehr Infos hier) fahren solltet, liegt die Burg Tzschocha auf dem Weg und ist einen kleinen Abstecher wert.

Dort gibt es eine ganz besondere Atmosphäre, denn Bond-Filme könnten hier gemacht worden sein. Es gibt unzählige geheime Türen und Gänge, scheinbar sind immer noch nicht alle entdeckt worden. 

Schaut euch mal die Türe im Bild an… Erst vor kurzem kam ein Team mit Drohnen und Lasern, um die Burg erneut aus allen Winkeln zu vermessen und die letzten Geheimnisse zu entlarven. Hier der Bericht dazu!

Natürlich wurden hier auch viele polnische Filme gedreht und auch für eine Hochzeit ist die Burg stets beliebt. Das liegt sicher auch am großen Schlafzimmer, welches ein paar praktische “Gimmicks” bereithält….

Ihr wollt euch wie Geheimagenten fühlen? Hier geht es zum Preisvergleich.

Wie reise ich am besten im Tal der Schlösser?

Lasst uns ehrlich sein. Nur mit dem öffentlichen Nahverkehr wird das hier eher nichts mit dem Schloss-Hopping. Es gibt zwar gute Verbindungen von Breslau nach Hirschberg (Jelenia Góra), aber wenn ihr etwas mehr sehen wollt, braucht ihr erst garnicht die Busverbindungen zu prüfen…

Die beste Option: Das Auto

Wir können hier wirklich das Auto als Transportmittel empfehlen. So seid ihr flexibel und auch das Schloss-Hopping macht dadurch mehr Spass. Falls ihr kein Auto haben solltet (Willkommen im Club), dann empfehlen wir euch den Preisvergleich bei Mietwagencheck.

Wir buchen dort regelmäßig selbst und oftmals gibt es wirklich niedrige Preise im Bereich von 25-40 PLN pro Tag (!). 

Alternativ: Mit einer Tour aus Breslau

Aus Breslau gibt es auch Tagestouren, mit denen ihr sicher nicht alle Schlösser seht, aber auf jeden Fall einen ersten guten Eindruck bekommt. Hier findet ihr aktuell verfügbare Daten und auch Preise.

Vielleicht eine kleine Übersichtskarte?

Wir bieten euch zwei unterschiedliche Optionen an:

1) Eine reisefähige Karte (garantiert immun gegen Funklöcher) für das gesamte Hirschberger Tal gibt es vom Blochplan-Verlag direkt hier (Bestellung per E-Mail) oder hier ebenfalls bei Amazon.de. Dort finden sich übrigens noch viel, viel mehr Schlösser 🙂

Im Bild findet sich ein Ausschnitt der Blochplan-Karte „Schlesisches Elysium“als Vorschau. (Danke an den Blochplan-Verlag für die Erlaubnis zur Einbindung).

2) Eine schnelle Übersicht über alle im Beitrag erwähnten Orte unten in der Google-Maps-Übersicht

1. Schloss Schildau

2. Schloss Lomnitz

3. Schloss Boberstein

4. Schloss Fischbach

5. Schloss Buchwald

6. Schloss Arnsdorf

7. Schloss Stonsdorf

8. Schloss Wernersdorf

9. Kynastburg

10. Schloss Paulinum

11. Burg Tzschocha

Restaurant AQUAKultura

Wir haben euch neugierig auf mehr gemacht?

Nunja, alle diese Schlösser und Paläste im Hirschberger Tal haben eine umfangreiche und oft komplexe Geschichte. Da wäre noch so viel mehr zu erzählen, aber zum einen haben wir leider nicht die Zeit dazu, und zum anderen gibt es andere, die ein viel größeren Wissensschatz haben. Darum empfehlen wir euch hier ein paar tolle Bücher, wenn wir euch neugierig gemacht haben!

“Das schlesische Elysium” von Arne Franke

Wenn ihr nach Büchern über Schlösser in Niederschlesien sucht, werdet ihr recht schnell auf einen Namen treffen: Arne Franke. Er hat mehrere Bücher über diese geschrieben und ist durch seine umfangreiche Recherche ein Experte auf dem Gebiet. 

”Das schlesische Elysium” fokussiert sich tatsächlich auf den Landstrich, in welchem auch wir hier unterwegs waren, dem Hirschberger Tal mit seinen Palästen und Schlössern.

“Kleine Kulturgeschichte der schlesischen Schlösser” von Arne Franke

Dieses Buch zoomt ein bisschen aus dem Hirschberger Tal heraus und betrachtet Niederschlesien (hier im ersten Band) als ganzes. 

Es werden 150 wunderschöne Adelssitze im Detail auf 410 Seiten beschrieben – danach sollten kaum noch Fragen offen bleiben.

Studienreisen

Wer die Region wirklich intensiv und über mehrere Tage erleben möchte, der sollte sich auch die Studienreisen von Arne Franke anschauen, welche zumeist in Berlin starten.

Zu diesen gibt es direkt hier auf seiner Homepage weiterführende Informationen.

Wir hoffen, dass euch unsere kleine Schlossreise durch Niederschlesien und das Hirschberger Tal gefallen hat! Falls ihr weitere Inspiration für Ausflüge von Breslau sucht, schaut doch mal hier nach unseren weiteren Ideen.

Auch in Breslau gibt es übrigens fantastische Schlösser, einige davon findet ihr in unserem Artikel über die 25 beeindruckendsten Gebäude in Breslau.

Falls ihr eine Reise nach Breslau plant, dann findet ihr hier unsere Planungshilfen. Wie reist man am besten an? Wo schläft man in Breslau am besten? Und viel mehr…

Habt ihr Kommentare oder Anmerkungen? Grobe Fehler gefunden? Andere Buchempfehlungen? Ihr habt ein weiteres Lieblingsschloss? Helft uns und anderen, indem ihr unten euren Kommentar hinterlasst!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.