Leben in Breslau,  Praktisches

Die besten Bücher über Breslau – diese Buchtipps bringen euch durch den Winter

⇨ Hinweis: Derzeit gibt es für den Sommer 2021 extrem gute Hotelschnäppchen ab nur 30 EUR pro Nacht - natürlich stornierbar und erst bezahlbar bei Anreise, risikofrei! Hier klicken für einen Preisvergleich! ⇦

Werbung

Der Winter kommt so langsam aber sicher auf uns zu, und dieses Jahr wird es sicher ein besonderer… Wir werden dank Coronavirus vermutlich mehr Zeit zuhause verbringen als sonst. Macht aber nix, wir schauen auf die positiven Seiten: Mehr Zeit zum Lesen!

Darum haben wir euch hier heute eine kleine Auswahl an Lesestoff über Breslau, Niederschlesien und Polen zusammengestellt. Auf der Suche nach einem Reiseführer für Breslau, um schonmal einen Trip fürs kommende Jahr zu planen? Ihr wollt mehr über die Geschichte von Breslau erfahren? Oder ein Buch lesen, welches in Breslau spielt? Vielleicht braucht ihr noch ein tolles Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk? 

Dann ist diese Liste genau das richtige für euch! Das hier sind unsere Lieblingsbücher mit Bezug zu Breslau bzw. Polen. Habt ihr ebenfalls Lieblingsbücher mit Breslau- oder Polenbezug? Falls ihr selbst noch welche ergänzen möchtet, dann dürft ihr gerne das Kommentarfeld am Ende des Artikels benutzen.

Reiseführer/Stadtführer über Breslau

Auch wenn dieser Reiseführer über Breslau nur recht wenig bekannt ist und sich kaum in deutschen Buchhandlungen finden lässt, ist dies definitiv unser Favorit. Warum?

Hier finden sich zahlreiche Details, und viele kleine, aber besondere Orte werden ausführlich vorgestellt. Insbesondere der geschichtliche und architektonische Hintergrund ist beeindruckend. Dafür gibt es hier aber kaum Informationen zu Gastronomie und Unterkünften.

Ein weiterer Klassiker ist der Dumont-Reiseführer über Breslau. Obwohl uns die 2. Auflage 2019 vorliegt, gibt es leider schon einige Restaurants und andere Orte (teilweise covid-bedingt) nicht mehr. 

Dennoch ist der Informationsgehalt recht gut und auch die Gestaltung ist sehr nett aufgemacht. Anhand von 15 „Themen“ zeigt dieser Reiseführer die Highlights von Breslau.

Der CityTrip Breslau Reiseführer ist vollgepackt mit Informationen, wie man es von den traditionellen Stadtführern erwarten darf. Fast alle wichtigen Orte sind enthalten, allerdings sind in der 6. Auflage (2020) auch hier Orte dabei, die es schon seit 2019 nicht mehr gibt.

Dennoch, was die Sehenswürdigkeiten angeht, ist er doch umfangreicher als die Dumont-Option und definitiv empfehlenswert.

Natürlich kommen wir hier auch nicht darum herum, unseren eigenen Reiseführer über Breslau vorzustellen. Wir stellen 100 außergewöhnliche Orte in Breslau vor und erzählen dazu spannende Geschichten und auch Trivia darf nicht fehlen. 

Hier geht es zur Antwort auf die Frage, weshalb eine Putzfrau die Farbe an dem wohl hässlichsten Gebäude in Breslau auswählen musste:

Bücher zur Geschichte von Breslau

Gregor Thum nimmt uns mit auf eine Zeitreise: Er analysiert in seinem Buch die Verwandlung Breslaus von einer deutschen in eine polnische Stadt.

Dabei erzählt er recht neutral von den alten und neuen Bewohnern der Stadt, aber auch von den zahlreichen Herausforderungen, mit denen Breslau sich als Stadt konfrontiert sah.

Das Breslau-Lexikon ist ein großartiges Nachschlagewerk, für diejenigen, die an der alten deutschen Geschichte und vielen Fakten dazu interessiert sind. 

Wir nutzen dieses häufig als Nachschlagewerk, zumal alte deutsche Strassennamen genau wie Personen und Ereignisse in zwei Bänden recht umfangreich festgehalten sind. 

Die Großeltern von Maya Lasker-Wallfisch wurden im Krieg durch die Nazis ermordet, das Buch besteht aus ihren autobiographischen Briefen, welche die Autorin an ihre Großeltern nach Breslau richtet.

Eine Neuerscheinung aus dem Jahre 2020, welche sehr interessant zu sein scheint – leider konnten wir es bisher noch nicht selbst lesen und reichen beizeiten noch einen Kommentar nach.

No Cover

Das Buch „Breslauer Häuser“ von Joanna Mielewczyk beschäftigt sich mit den ehemaligen Einwohnern Breslaus zu deutschen Zeiten, welche nach dem Krieg vertrieben wurden.

Sehr ansprechend gestaltet und mit vielen schönen Fotos ist dieses Werk eine tolle Sammlung von Geschichten aus der Vorkriegszeit. 

Da wir es bei Amazon nicht finden konnten, haben wir leider kein Coverfoto, verlinken aber den Shop der Schlesischen Schatztruhe, wo es erhältlich ist. 

Bücher zur Architektur von Breslau

Ein großartiges Buch über die Architekturgeschichte Breslaus, wenngleich es auch nur in Englisch erhältlich ist. 

Der Leser wird durch die verschiedenen Architekturepochen geführt, und zu jedem der Gebäude gibt es ungefähr eine Seite mit Details und einer Einordnung in den jeweiligen Stil. Wir würden dieses Buch nicht vermissen wollen, zumal auch das Design toll aufgemacht ist. 

Bücher, die in Breslau spielen

„Tod in Breslau“ ist der erste Band einer in 1933 spielenden Kriminalromanreihe mit dem Protagonisten Eberhard Mock. Im Zug von Berlin nach Breslau gab es einen Mord, welcher nun aufgeklärt werden muss.

Mock wird bei seinen Ermittlungen jedoch in ein komplexes Interessengeflecht hineingezogen, aus welchem er sich nun irgendwie wieder herausmanöverieren muss….

Bücher über Polen

Steffen Möller ist ein Kabarettist, der sich im Detail mit den Gemeinsamkeiten, aber natürlich auch vor allem den Unterschieden von Deutschen und Polen auseinandersetzt. 

In seinen Büchern schreibt der wohl berühmteste Deutsche in Polen auf sehr humorvolle Art und Weise, sodass Schmunzler am laufenden Band garantiert sind…

Wir haben bereits in unserem Beitrag über unseren Besuch im Hirschberger Tal verraten, dass sich die größte Schlossdichte Europas in Niederschlesien verbirgt.

Keiner hat so viele tolle Bücher zu diesem Thema veröffentlicht wie Arne Franke. Für alle Schlossliebhaber handelt es sich bei der kleinen Kulturgeschichte der schlesischen Schlösser um die richtige Wahl.

No Cover

Wer schonmal im Riesengebirge wandern war, der kennt die besondere Magie. Das Werk „Wanderer im Riesen-Gebirge“ ist eine Anthologie von Reiseberichten aus dem 17.-20. Jahrhundert.

Wie man sich denken kann, ist die Sicht auf das Gebirge doch eine sehr persönliche und kann je nach Betrachter sehr individuell sein, obwohl man doch all die Jahre auf die gleiche Landschaft schaut…

Erhältlich im Museumsladen (auch online) des Schlesischen Museums Görlitz:

Eine Liebeserklärung an Polen, das macht neugierig. Das Buch steht nach wie vor auf unserer Wunschliste, bisher konnten wir es noch nicht selbst lesen.

Dennoch wollen wir es hier in unsere Liste aufnehmen, vielleicht kennt es ja bereits jemand von euch und möchte einen kurzen Kommentar dazu abgeben? 

Der Klassiker wenn es ums Reisen geht. Von Marco Polo gibt es keinen Reiseführer direkt für Breslau, aber dafür einen guten Überblick über das gesamte Land.

Wir haben diverse Ausgaben aus dieser Reihe und haben bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht. 

Die Gebrauchsanweisung für Polen ist sicher eine tolle Geschenkidee für alle, die einen Bezug zum Land haben, oder einfach ein wenig schmunzeln wollen. 

Radek Knapp ist in Polen geboren, und dies hat sicher seinen Teil für die gehörige Portion schwarzen Humor beigetragen…

Warum wissen wir Deutsche eigentlich so wenig über Polen? Oftmals ist es ein leichtes, die schnell überflogenen Informationsfetzen aus den Medien in Vorurteile und Stereotypen umzuwandeln…

Wer sich aber wirklich mal die Zeit nehmen möchte und die polnische Seele, gerade auch im Kontext der politischen Landschaft, verstehen möchte, für den handelt es sich hier um absolute Pflichtlektüre!

Bücher von Breslauer Autoren

Olga Tokarczuk ist sicher eine der bekanntesten Breslauerinnen, zumal sie in 2019 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde.

Im polnisch-tschechischen Grenzgebiet kam es zu einem Mord… Und Janina Duszejko, die Protagonistin, welche Tiere eigentlich lieber als Menschen mag, beginnt zu ermitteln…

Kennt ihr schon unseren alternativen Reiseführer für Breslau?

Hotelempfehlungen? Shopping-Tipps? – Sucht man hier vergeblich. Vorgestellt werden dafür 100 bekannte und weniger bekannte, teils skurrile, teils romantische, in jedem Fall aber außergewöhnliche Orte in Breslau, die man auf keinen Fall verpassen sollte.

Wer kennt denn schließlich schon die akustischen Spiegel oder den alten Handelshafen? Was hat es mit dem riesigen Dinosaurierskelett in der Stadtmitte auf sich? Warum ist die schönste Straße der Stadt kaum bekannt? Was geschah in jener Nacht, als der nackte Mann im Fechterbrunnen seine Kleidung verlor? Weshalb hat eine Putzfrau die Farbe von dem wohl hässlichsten Gebäude der Stadt ausgewählt?

Ein alternativer Reiseführer, der seine Leser nicht mit komprimierten Informationen erschlägt, sondern gezielt 100 Orte der Gegenwart und Vergangenheit herausgreift und dazu spannende, dramatische und groteske Geschichten erzählt. Außerdem bricht er mit der Tradition, dass nur der Autor zu Wort kommt – denn zahlreiche Breslauer, bekannte und unbekannte, verraten ihre drei ganz persönlichen Lieblingsorte!

Wir hoffen, dass euch unser Beitrag zu den besten Büchern über Breslau gefallen hat!

Wenn ihr es nun kaum noch erwarten könnt, Breslau auch selbst zu besuchen, dann schaut doch mal hier bei unseren Planungshilfen vorbei. Dort zeigen wir euch die besten Unterkünfte in Breslau, aber auch die besten Anreisemöglichkeiten und vieles Mehr. 

Was sind eure Lieblingsbücher? Helft uns und anderen Besuchern, indem ihr unten kurz einen Kommentar hinterlasst 🙂 Gerne ergänzen wir diese Liste mit euren Vorschlägen!

Ein Kommentar

  • Horst Foth

    Ich vermisse bei den Büchern über Brelau mein Link zu “Breslau dem irrsinn geopfert.

    Liebe GRüsse Horst Foth

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.