Wroclaw Old Town Rynek
Aktivitäten,  In Breslau,  Orte,  Sehenswürdigkeiten

Die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Breslau

English Click here to read this article in English

⇨ Wie wäre es mit etwas Reiselektüre für die Wunschliste? Hier geht es zum DUMONT Breslau-Reiseführer bei Amazon.de! ⇦

Auf der Suche nach Ideen, was ihr am besten in Breslau unternehmen könnt? Wir haben die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Breslau für euch zusammengestellt! Egal ob die Jahrhunderthalle, der berühmte Marktplatz in der Altstadt von Breslau, oder die Jagd auf Zwerge.

Unser Artikel wird euch dabei helfen, die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Breslau zu finden. Wenn ihr diese “Müsst-Ihr-Sehen”-Liste durchgearbeitet habt, sind wir überzeugt davon, dass ihr ebenfalls vom Breslau-Fieber angesteckt seid. 

Und dies ist nur der Anfang. Ihr solltet zum Beispiel auch nicht verpassen, später mal in unsere Top 10 der alternativen Dinge in Breslau reinzuschauen. Auf geht’s! 

1. Der historische Marktplatz (Rynek)

Marktplatz BreslauDer Marktplatz in Breslau ist der perfekte Ausgangspunkt für die besten Sehenswürdigkeiten. Es handelt sich hier um den zweitgrössten Marktplatz in Polen (nach Krakau). Definitiv handelt es sich um einen der schönsten in Europa!

Das alte Rathaus von Breslau ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Obwohl wir bereits für einige Zeit in Breslau wohnen, erfreuen wir uns immer wieder am Anblick von diesem aussergewöhnlichen Gebäude. Es wurde im 13. Jahrhundert erbaut und ist von der Ostseite am eindrucksvollsten.

Der Markt ist umgeben von wunderschönen Gründerzeithäusern. Es ist zu erwähnen, dass die meisten Gebäude nach dem zweiten Weltkrieg renoviert wurden, obwohl der Marktplatz nicht zu sehr beschädigt wurde. Wenn ihr die Gegend etwas erkundet, fühlt sich dies wie eine Zeitreise an. Ihr könnt nicht nur Renaissance, Barock und Secession finden, sondern ebenfalls komplett moderne Architektur.

Schaut euch auch unbedingt Jaś und Małgosia (Hänsel and Gretel) an. Dies sind zwei kleine Gründerzeithäuser, die miteinander verbunden sind. Oder das Büro der Santander Bank Polen, ein Hochhaus aus dem Jahre 1931. Zu dieser Zeit war dieses aufgrund des brutalen Stils für eine konservative Gesellschaft doch recht umstritten.

Der Marktplatz ist unter den Einwohnern nicht unbedingt für die besten und günstigsten Restaurants und Bars bekannt. Dennoch können wir euch ein paar nette Lokale empfehlen. Das erste ist Whiskey in the Jar (Rynek 23-24) mit einem guten Angebot an qualitativen Steaks. Ausserdem sind noch Karczma Lwowska (Rynek 4) oder Bernard (Rynek 35) empfehlenswert. Bei diesen könnt ihr einen Mix aus Polnischer und Tschechischer Küche probieren. Karczma Lwowska ist eher traditionell, wohingegen Bernard eher modern und jung ist.

Falls ihr Interesse an einer Stadttour mit einem der kleinen elektrischen „Golfmobile“ habt, findet ihr hier die besten Preise online.

2. Die Brücke der Büsserinnen (Mostek Pokutnic)

Die Brücke der Büsserinnen in BreslauDie Brücke der Büsserinnen (Mostek Pokutnic) befindet sich zwischen den Türmen der Magdalenenkirche (Kościół Św. Marii Magdaleny). Mit 45 Metern Höhe ist dies zwar nicht der höchste Aussichtspunkt in Breslau, aber die Sicht ist dennoch atemberaubend. Falls ihr also Breslau von oben sehen wollt, empfehlen wir euch diesen definitiv. Jedes Mal wenn Freunde uns besuchen, bringen wir diese dort hinauf.

Wenn ihr oben angekommen seid, könnt ihr versuchen, alle wichtigen Sehenswürdigkeiten von Breslau zu finden. Im Tageslicht ist ein Besuch grundsätzlich eher zu empfehlen. Aber auch im Sonnenuntergang kann die Brücke der Büsserinnen sehr romantisch sein. Dann kommen langsam die Lichter der Stadt hervor und versprühen einen besonderen Charme.

247 Stufen bringen euch zur Brücke, also seid auf etwas Arbeit vorbereitet. Auf dem Weg nach Oben könnt ihr ein paar Pause einlegen und mehr über die Legende der Brücke lernen. Vor allem auch, warum sich dort so viele seelenlose Frauen herumtreiben…

Die Brücke ist ganzjährig geöffnet und in der Szewska 10 zu finden. Die Tickets kosten zwischen 5 und 8 PLN, Kinder unter 5 Jahren haben freien Eintritt. Es gibt keinen Lift!

3. Die Dominsel (Ostrów Tumski)

Die Dominsel in BreslauWillkommen im ältesten Teil von Breslau, der nicht selten auch als der schönste bezeichnet wird. Auch bei uns hat er einen besonderen Platz im Herz, da wir mal direkt um die Ecke gewohnt haben.

Die Spuren der ersten Besiedlung gehen zurück bis in das 10. Jahrhundert. Seitdem ist die Dominsel eng mit der Kirche verbunden. Dies ist natürlich einer der Gründe, warum ihr dort eine riesige Anzahl an religiösen Gebäuden finden werdet.

Das wichtigste ist natürlich der Dom (Katedra Św. Jana Chrzciela), welcher schon von weitem sichtbar ist. Dieses wundervolle gotische Gebäude wurde im zweiten Weltkrieg signifikant zerstört und es hat über 40 Jahre gedauert, es wieder aufzubauen. Im Eingangsbereich aussen vor der Kirche könnt ihr einige Fotos finden, auf denen der Grad der Zerstörung sichtbar ist. Der Vergleich mit dem heutigen Bauwerk macht sprachlos.

Auch solltet ihr die Dombrücke besuchen (Most Tumski), welche ebenfalls als Liebesbrücke bekannt ist.

An einem sonnigen Tag ist dieses Viertel wunderbar für einen Spaziergang. Wir empfehlen euch noch ein Eis auf die Hand bei Polish Lody, zu finden bei Bema 2. Aber auch abends verwandelt sich die Dominsel in einen magischen Ort. Wenn ihr pünktlich zum Sonnenuntergang vor Ort seid, könnt ihr fantastische Fotos machen.

Am besten kommt ihr zu Fuss zur Dominsel. Vom Marktplatz lauft ihr ungefähr 10-15 Minuten und kommt auch noch an der Markthalle von Breslau (Hala Targowa) vorbei. Von dort müsst ihr nur noch die Sandbrücke (Most Piaskowy) überqueren. Um das beste Foto zu machen, empfehlen wir euch an der Promenade entlangzulaufen, auf der gegenüberliegenden Seite der Oder.

4. Traditionelle Polnische Küche

Wir sind überzeugt davon, dass Essen ein besonders guter Weg ist, um die lokale Kultur eines Landes kennenzulernen, welches ihr besucht. Darum solltet ihr auf keinen Fall die klassische Polnische Küche verpassen. Dazu haben wir ein paar Empfehlungen für euch zusammengestellt.

Pierogi

Pierogi sind mit Abstand das wichtigste Symbol der polnischen Küche. Selbst wenn ihr nur wenig über Polen wissen solltet, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ihr schonmal von Pierogi gehört habt. Und es gibt einen Grund dafür – diese sind grossartig! Wir lieben die Pierogi Ruskie, gefüllt mit Kartoffeln und Hüttenkäse.

Es gibt viele Möglichkeiten, diese auszuprobieren. Wir empfehlen Karczma Lwowska (Rynek 4), Gluten Appetit (Szczytnicka 54/1b) oder die Bar Pierożek (Księcia Józefa Poniatowskiego 3). Die letzten beiden findet ihr in unserem Artikel über das beste Street Food etwas mehr im Detail beschrieben.

Traditionelle Polnische Suppen

Willkommen im Suppenparadies. Wir haben das Gefühl, dass sowohl die polnische Küche als auch die Polen selbst nicht ohne Suppe überleben könnten. Ihr habt die Wahl zwischen Pomidorowa (Tomatensuppe), barszcz czerwony (Roter Beete), żurea (Mehlsuppe, traditionell im Brot gereicht), grzybowa (Pilzsuppe), rosół (Brühe) und vielen weiteren. Bei den meisten unserer Empfehlungen könnt ihr eine Suppe als Vorspeise bekommen.

Polnische Vorspeisen

Abgesehen von den Hauptgerichten empfehlen wir euch auch die polnischen Vorspeisen, oder auch liebevoll “Bierhappen” genannt. Eine der beliebtesten in Breslau ist Gzik. Es kommt aus Grosspolen, aber bekam Teil der lokalen Küche. Es handelt sich hierbei um Hüttenkäse, der mit gekochten Kartoffeln serviert wird. Auch beliebt sind die eingelegten Gurken oder Hering. Beide sind auch eine gute Begleitung für ein Glas Wodka. Die Bar Ambasada bei Świętego Mikołaja 8–11 ist der perfekte Ort, um polnische Vorspeisen in Breslau zu kosten.

Gzik in Breslau
Gzik
Tatar in Breslau
Tatar
Hering in Breslau
Hering (Śledź)

Pączki — die polnische Variante von Berlinern

Pączki sind ein wenig wie Donuts oder Berliner, aber natürlich viel besser. Die klassischen sind gefüllt mit Marmelade, aber es gibt viele weitere Varianten zu probieren. Eine der besten Bäckereien ist die “Stara Pączkarnia” Kette. Dort werden diese leckeren Köstlichkeiten laufend frisch zubereitet.

Street Food Tour in Breslau

Habt ihr Interesse an einer geführten Tour, um die polnische Küche vor Ort zu erleben? Dann findet ihr hier die besten Food Tours, welche sich auf das Thema spezialisiert haben!

5. Insel Słodowa im Sommer oder der Weihnachtsmarkt im Winter

Ihr wollt die Atmosphäre von Breslau erleben? Dann haben wir zwei Optionen für euch, je nach dem ob wir lieber im Sommer oder im Winter vorbeikommen wollt.

Die Stadtinsel Słodowa im Sommer

Wenn ihr im Sommer nach Breslau kommt, dann ist einer der besten Wege um die Stadt zu erleben ein Besuch auf der Insel Słodowa. Die beste deutsche Übersetzung dieses Namens ist wohl “Vorderbleiche”. Wie ihr vermutlich wisst, ist der öffentliche Alkoholkonsum in Polen grundsätzlich verboten. Hier auf der Insel gibt es allerdings die Ausnahme in Breslau. Wenn das Wetter im April langsam besser wird, kommt hier die Stadt zusammen um Freunde zu treffen und die Sonne zu geniessen. Vielleicht auch das eine oder andere alkoholische Getränk… Wir sind in warmen Sommernächsten selbst regelmässig dort und haben jedes mal viel Spass. Natürlich ist die Insel sehr beliebt, insbesondere bei der jungen Generation, also stellt euch je nach Wetter auf Menschenmengen ein…

Der Breslauer Weihnachtsmarkt im Winter

Der Weihnachtsmarkt in Breslau (Jarmark Świąteczny) ist einer der wichtigsten Gründe, warum Touristen im Winter nach Breslau kommen. Das ist für uns keine Überraschung, da er als einer der schönsten in Europa gilt. Er startet normalerweise im späten November und ist bis Ende Dezember geöffnet. Rund um den Marktplatz gibt es zahlreiche Stände mit Handarbeit, Glühwein, und einem riesigem weiteren Angebot. Es handelt sich also um den idealen Ort um ein Souvenir zu kaufen, da es viele regionale Produkte aus Niederschlesien und Polen gibt. Oder um natürlich einfach nur die Weihnachtsstimmung zu geniessen.

Christmas market wroclaw

6. Das Vier Tempel Viertel

Es ist schwer zu glauben, dass in einer so kleinen Ecke gleich vier Religionen vertreten sind. Hier könnt ihr viele kulturelle Highlights erleben und auch das beste Essen in Breslau probieren.

Umgeben wird es von den Strassen Kazimierza Wielkiego, Św. Mikołaja, Pawła Włodkowica und Św. Antoniego. Oft wird es auch als das “Viertel der gegenseitigen Achtung”, “Toleranzviertel” oder “Viertel der Vier Bekenntnisse” bezeichnet.

Die Entfernung zum Stadtzentrum ist bloss ein kurzer Fussweg von 7 Minuten. Lasst uns erzählen, warum ein Besuch eine grossartige Idee ist.

Kirchen und die Synagoge

Alle Kirchen und die Synagoge im Vier Tempel Viertel sind sich sehr nahe. Es gibt die Kathedrale der orthodoxen Diözese Breslau-Stettin (aus dem 16. Jahrhundert), die katholische Antoniuskirche des Paulinerordens (aus dem 17. Jahrhundert), die evangelische Kirche der Göttlichen Vorsehung (aus dem 18. Jahrhundert) und die Synagoge zum weissen Storch (aus 1829). Diese sind wunderbare sichtbare Elemente der multikulturellen Geschichte von Breslau.

Essen, Trinken und Nachtleben in Breslau

Essen in BreslauDas heutige Wroclaw ist mit Sicherheit ein perfektes Ziel für Gourmetliebhaber. Aber falls ihr nur so kurz in Breslau seid, dass ihr euch für ein Viertel entscheiden müsst, dann sollte dieses der Vier Tempel Distrikt sein.

Unsere Lieblingsorte für Essen im Vier Tempel Viertel sind:

  • Osiem Misek (Polnisch-Asiatische Fusionküche, Pawła Włodkowica 27)
  • VaffaNapoli (Italienische Küche, Pawła Włodkowica 13)
  • Jasna (Traditionelles Essen, Pawła Włodkowica 18)
  • Frytki + sos (Die besten Fritten in Breslau, Świętego Antoniego 14)
  • poké poké (Leckere Hawaii-Reisschalen, Świętego Antoniego 27/29)

Mehr zu diesen könnt ihr in unserem Artikel über das beste Street Food in Breslau finden.

Auf der Suche nach kalten Getränken?

  • AleBrowar (Craftbier, Pawła Włodkowica 27)
  • Cocofli (Gemütliche Weinbar, Pawła Włodkowica 9).
  • Mleczarnia (Urige und gemütliche Kneipe, Pawła Włodkowica 5).

Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen

In 2016 war Breslau die europäische Kulturhauptstadt. Nach wie vor ist die Stadt Gastgeber von zahlreichen kulturellen Veranstaltungen. Im Sommer zum Beispiel könnt ihr für “den Sommer in der Synagoge zum weissen Storch” vorbeischauen. Im Juli und August gibt es dort Klezmer und Israelische Konzerte.

Für Kinoliebhaber gibt es das “Neue Horizonte”-Kino (Kino Nowe Horyzonty) als ein Tipp, den man nicht verpassen sollte. Dort gibt es regelmässig Festivals wie unter anderem das American Film Festival oder auch eine Deutsche Filmwoche. Die meisten Filme werden in der Originalsprache mit Untertiteln gezeigt. Es sind also glücklicherweise keine Polnischkenntnisse notwendig 🙂

Die Synagoge zum weissen Storch findet ihr bei Pawła Włodkowica 7, checkt auch die offizielle Homepage.

Das Kino Nowe Horyzonty ist in der Kazimierza Wielkiego 19a/21 zu finden, und hier geht es direkt zur Homepage.

Die künstlerische Seite

Das Viertel der gegenseitigen AchtungThe Planeta-Skulptur ist ein wunderbares und bedeutsames Symbol von Zusammenhalt in einer multikulturellen Welt. Darum passt diese perfekt zum Vier Tempel Viertel in Breslau. Viele Jahre zuvor haben an diesem Ort Deutsche, Polen, Österreicher und Böhmer zusammengelebt.

Ein bisschen alternativer ist die Neon Gallerie. Im Hinterhof zur Ruska 46c könnt ihr eine Sammlung von Neonschildern finden. Diese stammen von vielen verschiedenen Orten aus der Stadt. In 2019 wurde die Neon Gallerie renoviert und mehr Informationen dazu könnt ihr in unserem Artikel über das alternative Hipster Wroclaw finden. Ebenfalls haben wir dem Vier Tempel Viertel hier einen eigenen Beitrag gewidmet.

7. Die Oder und die zahlreichen Brücken in Breslau

Wasser in BreslauEs gibt einen Grund, warum Breslau auch häufig als das Venedig des Nordens oder als Venedig des Ostens bezeichnet wird. Breslau liegt direkt an der Oder und ist umgeben von vier Nebenflüssen (Bystrzyca, Oława, Ślęza, Widawa). Im Stadtbereich gibt es über 20 Inseln und ungefähr 130 Brücken, wodurch Breslau auf Platz 5 in Europa ist!

Da das Wasser überall ist, bringt dies einen besonderen Charme, aber manchmal leider auch Herausforderungen. In der Vergangenheit gab es diverse Überflutungen, die schlimmste war die Flutkatastrophe 1997. Dies war einer der prägendsten Momente in der neueren Stadtgeschichte. An vielen Stellen könnt ihr sehen, wie hoch das Wasser damals stand.

Abgesehen von den vielen Brücken und Inseln ist Breslau auch perfekt, um das Leben aus der Strandbar zu geniessen. Diese sind normalerweise von April bis Oktober geöffnet.

Wir empfehlen euch ebenfalls, die Stadt aus der Wasserperspektive zu erkunden. Ihr könnt euch ein Kajak oder Kanu mieten, aber auch Motorboote oder an Rundfahrten teilnehmen. Es gibt sogar Solarboote! Für jede Option gibt es in der Innenstadt entlang der Oder viele Möglichkeiten. Wir empfehlen ein paar konkrete Stellen für den Kajakverleih hier.

Falls das Leben auf dem Wasser nichts für euch ist, dann könnt ihr aber auch wunderbar am Wasser spazieren gehen oder eine Fahrradtour unternehmen. Ihr braucht nicht mal eure eigenen Fahrräder mitbringen, da es an fast jeder Ecke Fahrräder oder auch elektrische Scooter zum Leihen gibt. Für weitere Informationen dazu schaut ihr am besten mal in unseren Artikel, wie ihr in Breslau unterwegs sein könnt.

8. Zwerge in Breslau

Zwerge in BreslauEs ist nahezu unmöglich, das Symbol von Breslau zu verpassen – die Zwerge (“Krasnale” auf Polnisch). Es gibt hunderte, insbesondere im Zentrum der Altstadt.

Die Geschichte der Zwerge startet in den 80ern. Die polnische Anti-Kommunistenbewegung “Orange Alternative” aus dem Untergrund entschliesst sich zum Kampf mit der Regierung. Dazu wird zunächst vor allem Graffiti eingesetzt und Zwerge sind plötzlich an den Wänden der Stadt zu finden. Das erste Zwergendenkmal wurde in 2003 aufgestellt und über 17 Jahre später gibt es bereits um 400 Zwerge in der Stadt.

Jeder Zwerg hat seinen eigenen Charakter und ein eigenes Design. So gibt es unter anderem den Sofazwerg, den musikalischen Zwerg oder auch den Gefängnis-Zwerg, um nur einige wenige zu nennen. Sich auf die Suche nach Zwergen zu begeben ist unter Touristen sehr beliebt. In der Touristeninformation findet ihr eine Karte mit allen derzeit bekannten.

Auch gibt es eine Website über die Zwerge in Breslau. Hier könnt ihr euch die “Go Wrocław Krasnale” App herunterladen. Es handelt sich dabei um die Zwergen-Version von PokemonGo 🙂

9. Besucht die Hauptattraktionen von Breslau

Breslau hat so viel zu bieten, aber wir wollen euch natürlich auch nicht die Hauptattraktionen vorenthalten. Diese sind zwar sehr populär, aber in jedem Fall einen Besuch wert.

Die Universität von Breslau (Uniwerystet Wrocławski)

Das Hauptgebäude der Universität unter pl. Uniwersytecki 1 ist eines der schönsten Barockstil-Gebäude in Polen. Es wird von mehreren Skulpturen vervollständigt. Am Abend wird es wundervoll illuminiert. Falls ihr die Universität als Aussichtspunkt nutzen wollt, könnt ihr auf den Mathemathischen Turm herauf um einen tollen Ausblick zu erhalten.

Universität Breslau

Panorama von Raclawice (Panorama Racławicka)

Breslau hat viele grossartige Museen mit besonderen Ausstellungen, aber wenn ihr nur ein einziges Gemälde sehen könnt, sollte dies das Panorama von Raclawice sein. Dieses ist hier zu finden: Jana Ewangelisty Purkyniego 11.

Es handelt sich um ein Panorama-Gemälde, das die Schlacht von Raclawice darstellt. Aus der Mitte bekommt ihr das Gefühl, in Mitten der Schlacht zu sein. Das Museum ist eines der beliebtesten, daher solltet ihr die Tickets vorher online kaufen. Dies könnt ihr direkt hier auf der offiziellen Homepage machen.

Die Markthalle von Breslau (Hala Targowa we Wrocławiu)

Herzlich Willkommen in einer Markthalle aus dem 19. Jahrhundert. In der Mitte der Gemüsehändler findet ihr ebenfalls das Café Targowa des Aeropress-Weltmeisters 2016. Unter der Anschrift Piaskowa 17 gibt es ebenfalls eine riesige Auswahl an Tee in der Herbaciarnia Targowa. Falls ihr hungrig seid, könnt ihr hier auch ein tolles und preiswertes Mittagessen direkt am Eingangsbereich finden.

Die Jahrhunderthalle von Breslau (Hala Stulecia)

Bei der Jahrhunderthalle handelt es sich um ein UNESCO Weltkulturerbe, und dies absolut verdient. Heute werden dort kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Konferenzen, Ausstellungen und viele weitere durchgeführt. Auf der Homepage der Jahrhunderthalle findet ihr aktuelle Informationen zum Programm.

Die Anreise zur Wystawowa 1 unternehmt ihr am besten mit dem öffentlichen Nahverkehr.

In jedem Fall solltet ihr etwas mehr Zeit einplanen, um auch die Umgebung zu erkunden. Dort gibt es noch einen wunderbaren Garten, Pergola, einen “Multimedia-Springbrunnen” und den japanischen Garten.

Mehr Informationen zur Jahrhunderthalle in Breslau findet ihr in unserem Artikel über die UNESCO Weltkulturerbestätten in und um Breslau. Dort erfahrt ihr auch, warum die Bauarbeiter voller Angst waren…

Blick von Pergola auf die Jahrhunderthalle
Die Markthalle von Breslau
Markthalle von Breslau
Panorama raclawicka
Das Panorama von Raclawice (nur ein kleiner Teil...)

10. Nehmt an einer Free Walking Tour teil

Immer noch nicht genug von Breslau? Wunderbar. Unsere letzte Empfehlung ist an einer Free Walking Tour in Breslau teilzunehmen.

Wenn wir irgendwo auf der Welt unterwegs sind, versuchen wir immer eine von diesen mitzunehmen. Aus unserer Sicht ist es eine super Möglichkeit, eine Stadt von vielen Seiten kennenzulernen. Natürlich insbesondere wenn es passionierte Führer gibt!

Falls ihr also nicht zufällig Bekannte in Breslau haben solltet, seid ihr mit einer Free Walking Tour richtig aufgehoben. Neben den klassischen Touren in der Altstadt gibt es ebenfalls noch welche über jüdische Spuren, den zweiten Weltkrieg, Zwerge und zum Thema Essen. Viele Sprachen sind verfügbar, aber am beliebtesten sind Englisch, Polnisch, Deutsch und Spanisch.

Was tun bei schlechtem Wetter in Breslau?

Und falls das Wetter nicht einladend genug für eine Free Walking Tour ist, oder ihr einfach eine gemütliche Tour bevorzugt, haben wir auch eine Empfehlung. Es gibt in Breslau kleine niedliche elektrische Fahrzeuge, die zweistündige Stadttouren anbieten. Je nach Termin gibt es diese teilweise sogar unter 10 EUR, mehr Informationen und aktuelle Preise dazu findet ihr hier. Und sind wir ehrlich, das hättet ihr bei der Free Walking Tour ebenfalls als Trinkgeld bezahlt 😉

Wenn ihr mehr an alternativen Orten interessiert seid, solltet ihr auch das Trendviertel Nadodrze besuchen. Łokietka 5 veranstaltet besondere Free Walking Tours in diesem Viertel. Diese finden zwar nicht regelmässig statt, aber bringen einen Blick auf eine neue Perspektive. So gibt es als Beispiel eine zum Thema “Filmemacher in Nadodrze”.

Mehr kostenlose Dinge in Breslau

Ihr wollt Breslau mit kleinem Budget und wenig Geld erkunden? Das ist überhaupt kein Problem! Schaut mal bei unserem Artikel über die 15 besten KOSTENLOSEN Dinge in Breslau vorbei!

Wir hoffen, euch hat unser Artikel über die besten Sehenswürdigkeiten in Breslau gefallen. Falls ihr immer noch nicht genug haben solltet, schaut doch auch mal in die Top 10 der alternativen Sehenswürdigkeiten in Breslau.

Wusstet ihr schon, dass es die günstigsten Angebote für Breslau bei einer kombinierten Buchung von Hotel und dem Flug nach Breslau/Wroclaw gibt?

Und wenn ihr einen Trip nach Breslau plant, dann findet ihr hier unsere Planungshilfen mit den besten Unterkünften und Anreisemöglichkeiten!

Wir würden uns ebenfalls freuen wenn ihr uns und anderen Besuchern helfen würdet, indem ihr unten eure Kommentare hinterlasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir hoffen, dass euch unser Blog über Breslau gefällt?

Wir veröffentlichen alle zwei Wochen neue Artikel und würden uns freuen, diese mit euch teilen zu dürfen. Ihr könnt unsere Arbeit ganz einfach unterstützen, indem ihr uns ein Like auf Facebook gebt oder unseren Newsletter abonniert :) Wir haben auch ein kleines Geschenk...